Sommerlager Bericht 2018

18-Jul-2018

Bericht vom Sommerlager der Pfadfinder, 8. - 15. Juli 2018, Temnaes, Dänemark
Über 80 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Itzehoe und Wöhrden/Dithmarschen erlebten eine Woche voller Abenteuer auf der dänischen Halbinsel Temnaes bei Skanderborg. Rund um „Feuer, Wasser, Luft und Erde“ war die Woche an dem Leben des Propheten Elia ausgerichtet, der in einer schweren Zeit für Wahrheit sorgen sollte und dabei immer wieder seinen Glauben an einen großen Gott bewies. 
Dicht an der biblischen Vorlage, in der Dürre herrschte, war das sonnige Wetter - wegen der großen Hitze und Brandgefahr war kein Lagerfeuer erlaubt. Deshalb war es der abendliche Abschlusskreis nur an einer improvisierten Feuerstelle aus LED Lichtern möglich. Doch das tat der guten Gemeinschaft keinen Abbruch. 
“Du musst als Pfadfinder nichts können, aber du kannst alles lernen.“- dieser Satz wurde zum Begleiter der Woche und hat Mut gemacht, Neues auszuprobieren - sei es beim Kanufahren auf dem Skanderborgsee, in zahlreichen AGs, beim Bibeltheater und in täglichen Kleingruppenzeiten. Beim Scoutballturnier legten sich auch die allerkleinsten Wölflinge ins Zeug. Die Sipplinge bewiesen ihre Ausdauer bei einer Tagestour. Viele Jugendliche zeigten, dass sie ihre Erfahrung und Geschick an die Jüngeren weitergeben können. Diese altersübergreifende Gemeinschaft, naturverbundene Erlebnispädagogik und ein starkes Ehrenamt machen Gemeindepfadfinderei aus. 
Die Stämme der Thomasgemeinde Itzehoe- Edendorf, der Kirchengemeinde St. Jakobi Itzehoe und St. Nicolai Wöhrden/Dithmarschen sind Teil des REGP, dem Ring evangelischer Gemeindepfadfinder und als solcher Beweis für lebendige Jugendarbeit der Nordkirche. 
Die Pfadfinder jedenfalls freuen sich auf ein Wiedersehen nach der Sommerpause und laden alle neugierigen Kinder ab 7 Jahre ein, dazu zu kommen. Bis dahin Erinnerungen werden die Erlebnisse an eine unvergessliche Ferienwoche in Dänemark mit der ganzen Familie geteilt und sich tüchtig ausgeschlafen.