ST. JAKOBI ITZEHOE

Die Freude am Herrn ist unsere Stärke

Alles über Gott – Gebet – Gemeinschaft

Die zentrale Frage, mit der wir uns in St. Jakobi mit viel Freude beschäftigen, lautet: Was will Jesus? Wir lassen uns vom Wort Gottes führen, finden Stärke im Gebet und in unserer Gemeinschaft, möchten etwas bewegen und einen Ort schaffen, der bewegt.

Wir sind eine aktive, engagierte und lebendige Gemeinde – erfahre, wovon wir uns leiten lassen und was wir alles anbieten. Wenn Du dabei sein willst, sei uns herzlich willkommen!

Herzlich Pastor Dietmar Gördel

DAS WORT ZUM MONAT

Masken

Gott. Du allein kennst das Herz aller Menschenkinder.

{tag_bildunterschrift}
Inzwischen ist es ein gewohnter Griff, wenn ich aus dem Haus gehe: Habe ich meine Maske dabei? Und doch kommt es mir immer noch fremd vor. Ich vermisse es, die Mimik der Menschen zu sehen, ein Lächeln senden zu können. 
So gut Masken gegen das Virus sind, so schwer sind sie für Beziehung. Gut, dass ich vor Gott keine Maske aufsetzen muss. Er kennt mein Herz. So sagt es unser biblischer Monatsspruch. In einem Gebet bedenkt König Salomo Krisenereignisse, wie sie im Leben seines Volkes geschehen könnten. Er spricht davon, dass das Volk Israel plötzliche Seuchen und wirtschaftliche Not erfahren könnte, die es tief erschüttern würden. Wenn das geschehe, dann möge Gott hören, wenn sich die Menschen zu ihm wenden und ihn um Hilfe bitten. Und weil er der Einzige ist, der alle Menschen genau kennt, möge er Verständnis mit ihren oft nicht klugen Entscheidungen haben und ihr Gebet gnadenvoll annehmen. 
Salomo bereitet darauf vor, dass wir unser Herz vor Gott ausschütten dürfen. Vielleicht hat mancher von uns in dieser Zeit Dinge in seinem Herzen entdeckt, die er lieber keinem Menschen erzählen möchte. Und hat sich vielleicht doch von seinem Herzen bewegen lassen, anderen in der Not Gutes zu tun. Da nun beides in meinem Herzen ist, Gutes und Schlechtes, will ich froh sein, dass mich Gott durch und durch kennt und in Liebe und Gnade ansieht. So entscheide ich mich, aus dem Vers Kraft zu schöpfen: Du allein kennst das Herz aller Menschenkinder. 
Auch meines – Gott sei Dank! 
Ihr
Pastor Dietmar Gördel  

Das Monatsblatt finden Sie hier:

Monatsblatt 06 20 Monatsblatt 06 20 (620 KB) –


DAS WORT ZUM MONAT

Hartnäckiger als jedes Virus!

Eine Hoffnung für uns

{tag_bildunterschrift}
Was waren das für Zeiten – damals, als Kinder, unbefangen auf einer Wiese, als wir noch nichts ahnten von dem Bösen der Welt – oder diese Fähigkeit hatten, es im Spiel zu vergessen! 
Gar nicht so lange her sind die  Zeiten, die wir vermissen: miteinander unbeschwert im Garten, auf dem Sportplatz unterwegs, das Schwätzchen auf dem Wochenmarkt oder miteinander beim Kirchcafé.  Wir wünschen uns diese Leichtigkeit wieder – und ahnen, Geduld ist nötig. 
Der Löwenzahn ist ein Symbol für Geduld, Mut und Widerstandskraft geworden. Kräftig treiben seine Wurzeln an den unmöglichsten Stellen aus, und unermüdlich verteilt er als Pusteblume seine kleinen Schirmchen. 
Fast so hartnäckig wie ein Virus. 
Was dem Gärtner ein Ärgernis sein kann, ist den Kindern eine Freude. Sie helfen mit beim Pusten und mit Hilfe der netten Dame aus der Nachbarschaft wird ein Blütenkranz geflochten. Für einen Moment sind sie Könige.   

Das biblische Volk Israel kannte seinen Gott als Löwen, als Stärke, als Kraftquelle. Als Einen, dem keine Widerstände zu stark sind, um Hoffnung zu wecken. Als Einen, der sich ganz normale Menschen sucht, um Funken seiner Liebe zu verteilen. 
Hartnäckiger als jedes Virus! 
Unser Gott ist Einer, der alt und jung zusammenführt, um gemeinsam das Leben zu feiern und voneinander zu lernen. So wird auch im Angesicht schwerer Zeiten Freude an den kleinen Dingen möglich. Er ist es doch, der uns mit Gnade und Barmherzigkeit krönt.  
Vor ihm, durch ihn werden wir alle ein bisschen wie die Kinder - sind wir Königskinder. Wir wünschen Ihnen diese Kraft des Löwen und den Segen unseren großen Gottes und Königs! 

Herzliche Grüße aus St. Jakobi, Ihre  
Simone Demsky, Gemeindepädagogin & Dietmar Gördel, Pastor

Hier finden Sie unseren Hoffnungsbrief als Download:

Hoffnungsbrief Hoffnungsbrief (414 KB) – Der Hoffnungsbrief aus St. Jakobi.