Nektartankstelle

12-Sep-2020

Pfadfinder schützen Pflanzen und Tiere! Diesen wichtigen Grundsatz der Pfadfinderbewegung haben Kinder und Jugendliche aus dem REGP Stamm St. Jakobi mit dem Bau einer Nektartankstelle verwirklicht. 
Jetzt ziert eine Gabione mit der Bepflanzung das Grundstück der Kirchengemeinde und bietet heimischen Insekten bis weit über den Herbst hinaus Nahrung und Schutz. Auch die ersten Blumenzwiebeln für das Frühjahr wurden bereits gepflanzt. Stolz präsentieren Dominik Benthien und Maximilian Züge das Ergebnis, an dem sie tatkräftig beteiligt waren. 
Sponsor der Tegelhörner Nektartankstelle ist die Town&Country Stiftung der Klett Massivhaus e.G. und dem Nationalpark Hainich e.V. Mit diesem Projekt bieten sie bundesweit Kindertagesstätten und Schulen die Gelegenheit, Kindern frühzeitig konkrete Erfahrungen mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt zu ermöglichen.  
Olaf Wittenburg aus Hohenwestedt ist Botschafter der Stiftung und zeigen sich begeistert über den Arbeitseinsatz der Wölflinge und dass die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit - angepasst an die aktuelle Situation mit Corona - weitergehen. Als Überraschung versüssen sie das Engagement der Pfadfinder mit einer ordentlichen Ladung Gummibärchen und Infomaterial zu Garten und Co. "Da habt ihr etwas Tolles auf die Beine gestellt!" lobt auch Uwe Jürgens als 1. Vorsitzender des Bürgervereins Tegelhörn die gelungene Aktion. 
Der Pfadfinderstamm St. Jakobi ist Teil der Kinder Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde und gehört zum Ring Evangelischer Gemeindepfadfinder, kurz REGP. Durch die Auseinandersetzung mit der Schöpfung, mit Gott und sich selbst, in der Begegnung mit Gleichaltrigen und erlebter Verantwortung lernen Heranwachsende fürs Leben und werden mündige Mitglieder der christlichen Gemeinde. 
Nun hoffen alle, dass möglichst viele Bienen und Schmetterlinge auf dem neuen Kleinod eine Heimat finden - und die Pfadfinder freuen sich über neugierige Kinder und Jugendliche, die " Allzeit bereit!" für weitere Aktionen sind.