Itzehoe wird Jünger

14-Apr-2018

"Unter diesem Schlagwort ist keine Prognose zur regionalen Bevölkerungentwicklung versteckt. Gemeint ist der biblische Begriff eines Schülers, der auch die zwölf engsten Vetrtrauten von Jesus Christus auszeichnet. In der Auseinandersetzung mit Jesus sind damals aus einer bunten Gruppe einfacher Handwerker, Fischer und Steuerbeamte starke Persönlichkeiten gewachsen, die in der Kraft Gottes ihre Welt verändert haben. 
Das ist unser Wunsch an die Konfirmandenzeit und für unsere Stadt" , finden Simone Demsky, Stefan Behrendt, Tim Wendtlandt und Pia Carstens. Als pädagogisch- theologische Mitarbeiter sind sie verantwortlich für die Begleitung der 12 - 14 jährigen in ihren Kirchengemeinden. Mit ihrer Unterstützung setzen sich ca 40  Konfirmanden aus der Thomasgemeinde Edendorf, der Kirchengemeinde St. Jakobi und dem Christuszentrum sieben Wochen lang den wichtigsten Fragen des Glaubens auseinander. Zeitgleich findet ein ähnliches Projekt in Kremperheide statt. Das Konzept ist dem weltweit eingesetzten Glaubenskurs Alpha entliehen und beinhaltet thematische Spiele und Inhalte sowie jugendgerechte Predigten. Die eigentliche Stärke liegt in den Kleingruppen und im Austausch, der von jugendlichen Teamern moderiert wird. "Jeder Mensch sollte die Möglichkeit bekommen Fragen zu stellen, seine Meinung zu sagen und den Glauben zu entdecken und so sein persönliches Abenteuer als Jünger zu erleben." - so Simone Demsky, unsere Kinder- und Jugendmitarbeiterin.