Eine Woche mit Psalm 27

14-Mai-2020

"Stille" ist das Thema des Gottesdienstes am 17. Mai. Gemeindepädagogin Simone Demsky predigt über Ps 27,4:

"Eine einzige Bitte habe ich an den Herrn: Ich sehne mich danach, solange ich lebe, im Haus des Herrn zu sein, um seine Freundlichkeit zu sehen und in seinem Tempel still zu werden."

Dazu gibt es eine kleine Anleitung, eine Woche lang den Psalm zu bedenken.

Eine Woche Stille üben: Nimm dir jeden Tag 15 Minuten Zeit, an einem ruhigen Ort. Lege dir dein Tagebuch oder Schreibzeug zurecht. Zünde eine Kerze an und/oder schalte das Handy ab. 

Mo: Lies den Psalm zweimal laut vor und lass ihn einige Minuten still nachklingen. 

Di: Lies den Psalm laut und markiere dir einen Abschnitt, der besonders hängen bleibt. Lies diese(n) Vers(e) mehrmals laut und lass sie still nachklingen.  

Mi: Lies den Psalm laut. Lerne den Text von gestern den Tag über auswendig. 

Do: Wo kannst du dir deinen Vers sichtbar machen? Am Kühlschrank, auf dem Handy, am Schreibtisch, auf dem Wohnzimmertisch? Bete deinen Vers laut und sei mehrere Minuten still vor Gott.  

Fr: Bete deinen Vers/Abschnitt mehrmals am Tag laut und sei mehrere Minuten still vor Gott. Stell dir wenn nötig einen Wecker zur Erinnerung. 

Sa: Lies den Psalm laut und bete ihn anschließend als Dank: Danke großer Gott, dass du mein Licht und Heil bist (V. 1), danke, dass du mich vor Menschen schützt, die mir Böses wollen (V.2) etc.