Auf einem Roadtrip unterwegs...

17-Okt-2018

...waren wir mit einer Gruppe junger Erwachsener und einem blauen Bus. 

Das Besondere: Jeden Tag wurde durch ein Kartenspiel ermittelt, wer das nächste Etappenziel der Reise festlegen darf. Der Gewinner hatte damit nicht nur die Aufgabe, für einen Tag als Freizeitleiter das Steuer in die Hand zu nehmen, sondern auch eine kostengünstige Übernachtungsmöglichkeit ausfindig zu machen. So waren wir zu Gast in Bad Segeberg, in Neustadt und in Elmshorn, haben gastfreundliche Menschen kennengelernt, zusammen gekocht, eifrig diskutiert und viel erlebt.

Jeder hatte seinen ganz eigenen Stil und Ideen für den Tag: Ein Morgengebet im Kloster Nütschau forderte heraus, eine Stunde Schweigen an der Ostsee war erholsam, Minigolf spielen ein gelungener Abschluss. 

Warum ein Leitertraining in diesem Format? Die persönliche Zukunft und die Herausforderungen als Mitarbeiter in Teen- und Jugendgruppen gleichen oft  einem Gebiet, das noch in keiner Karte verzeichnet ist. Ein bisschen haben wir eingeübt, uns darin zu orientieren, in Gemeinschaft miteinander und in Ausrichtung auf Jesus. Das war eine starke Erfahrung.