ST. JAKOBI ITZEHOE

Die Freude am Herrn ist unsere Stärke

Alles über Gott – Gebet – Gemeinschaft

Die zentrale Frage, mit der wir uns in St. Jakobi mit viel Freude beschäftigen, lautet: Was will Jesus? Wir lassen uns vom Wort Gottes führen, finden Stärke im Gebet und in unserer Gemeinschaft, möchten etwas bewegen und einen Ort schaffen, der bewegt.

Wir sind eine aktive, engagierte und lebendige Gemeinde – erfahre, wovon wir uns leiten lassen und was wir alles anbieten. Wenn Du dabei sein willst, sei uns herzlich willkommen!

Herzlich Pastor Dietmar Gördel

DAS WORT ZUM MONAT

Neue Fröhlichkeit

Gottes Bild von uns

{tag_bildunterschrift}
Eigentlich war es mir noch viel zu kalt für Gartenarbeit, aber die Krokusse und was noch so im Beet hervorsprießte, brauchten dringend Licht und Luft. So machte ich mich daran, die alten vertrockneten Stauden zu entfernen. Leider fehlte noch die wärmende Frühlingssonne und nach kurzer Zeit waren meine Finger kalt. 
Zurück im Haus sah ich auf meine eiskalten, verdreckten Hände, die Kratzer von den Rosen abgekriegt hatten, und fragte mich: Warum mache ich das? Weil ich ein Bild im Kopf habe, eine Vorstellung von blühenden Blumen und sprießendem Grün in meinem Garten, das mich antreibt. 
Wir kommen von Karfreitag und Ostern. Gott selber wurde Mensch und kam zu uns in den Dreck der Welt, spürte unsere kalten und stacheligen Herzen und lief nicht weg vor dem Leiden am Kreuz.
Warum macht Gott das? Hat er auch ein Bild von uns im Kopf, wie wir sein könnten? Wie befreit und erlöst wir wären, wenn wir seine bedingungslose Liebe, seine Vergebung erfassen könnten? Ein Bild von uns, wie es in unseren Herzen aufblüht und grünt, unser Leben anders sein kann, vertrauensvoller, fröhlicher? 
„Holz auf Jesu Schulter, von der Welt verflucht, ward zum Baum des Lebens und bringt gute Frucht. Kyrie eleison, sieh , wohin wir gehen. Ruf uns aus den Toten, lass uns auferstehn.“ So heißt es in einem neueren Osterlied. Und in einem alten: „Wir wollen alle fröhlich sein, in dieser österlichen Zeit, denn unser Heil hat Gott bereit, halleluja, halleluja, … 
Lassen Sie sich einladen zur Osterfreude, zu neuer Fröhlichkeit und der Gewissheit, dass auch in unseren Herzen Auferstehung stattfinden kann und Gottes Liebe stärker ist als unsere Stacheln und der Schmutz in unseren Herzen. Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden! 
Ihre Annette Gördel  

Monatsblatt 04 Monatsblatt 04 (693 KB) –